reversierbare Kanalventilatoren

Kanalventilatoren für Reversierbetrieb

Diese reversierbaren Kanalventilatoren können die Luft mit gleichbleibendem Druck und Volumenstrom in beide Richtungen fördern. Die Umschaltung in die jeweils andere Förderrichtung kann im laufenden Betrieb erfolgen.

Diese Möglichkeit gab es bisher nur bei Axialventilatoren. Der Wirkungsgrad ist bei diesen reversierbaren Axialventilatoren ist aber nicht besonders gut und es können vor allem keine höheren Drücke erzeugt werden. Auch ist der Betrieb bei höheren Temperaturen nicht möglich.
Für hohen Druck oder höhere Temperatur ist man bisher auf Radialventilatoren mit aufwendigen Klappensteuerungen oder zwei spiegelbildlich angeordnete Radialventilatoren angewiesen. Diese Lösungen sind sehr kostenintensiv.

Durch den neuen Kanalventilator mit Reversierklappen ( zum Patent angemeldet ) können, je nach Ausführung, verwirklicht werden:

  • hohe Drücke ( wie bei Radialventilatoren )
  • hohe Volumenströme ( wie bei Niederdruck-Radialventilatoren )
  • Betrieb bei hohen Temperaturen ( der Motor liegt außerhalb des Luftstroms )
  • Betrieb mit agressiven Medien ( Kanalventilator aus Edelstahl oder Kunststoff )
  • Ausführungen nach ATEX ( explosionsgeschützte Kanalventilatoren )

Durch die beim Kanalventilator in "einer Linie" ( neudeutsch " In-Line " ) liegenden Luft-Ein- und Austritte sind aufwendige Konstruktionen mit Rohrbögen und Klappen nicht mehr nötig. Der Kanalventilator kann wie ein normaler Rohrventilator oder Axialventilator direkt in den Luftkanal eingebaut werden. Das ist platzsparend und vermeidet unnötige Strömungsverluste durch die Umlenkungen.