Sie befinden sich: Start | Instandsetzung | Optimierung

Instandsetzung - Optimierung - Modernisierung von Ventilatoren

In Zusammenarbeit mit unseren Partnern optimieren und modernisieren wir lufttechnische Anlagen.

Nachfolgend einige Beispiele:


Optimierung Rezirkulationsgebläse

 

Rezirkulationsgebläse

Vom Betrieber wurde festgestellt, daß das Rezirkulationsgebläse einer Kesselanlage mit regelbarem Voith-Turbo-Getriebe viel zu groß ausgelegt war.
Dadurch ergab sich ein schlechter Gesamtwirkungsgrad der Anlage.

Motorleistung : 1,5MW
tatsächlicher Bedarf : 623 kW

Aus dem gemessenen Druck und Volumenstrom ergab sich ein Gesamtwirkungsgrad von nur 49%:

Zur Optimierung wurden zwei Möglichkeiten geprüft:

a) Demontage des Getriebes und Betrieb mit Frequenzumrichter.
b) Demontage des Getriebes und Einbau einer neuen Läufereinheit für Festdrehzahl.

Da allein ein Frequenzumrichter für den 1,5MW Mittelspannungsmotor in der Beschaffung ca. 220.000€ kosten würde, viel die Entscheidung zugunsten einer neuen Läufereinheit. Hier liegen die Kosten bei ca. 160.000€ (Laufzeug und neuer Motor ). Die neue berechnete Wellenleistung liegt bei 480kW für die maximale Last.

Vorteile:

  • Energieeinsparung von ca. 140kW/h
  • Kosten von ca. 50.000€ für die alle drei Jahre anstehende Getriebeüberholung entfallen

Erhöhung der Abluftmenge an einem Saugzuggebläse
Austausch von schaltbaren Kupplungen
Wartungsarbeiten

 

Am Frischluftgebläse wurden folgende Arbeiten durchgeführt:

  • Demontage der beiden Antriebsmotoren
  • Demontage der alten Wellenlager und Kupplungen
  • Abänderung des Unterbaues
  • Montage der neuen Kupplungen
  • Montage der überholten Elektromotoren

Kupplung Ventilator alt alte Kupplung

Kupplung Ventilator neu neue Kupplung

Am Saugzuggebläse wurden folgende Arbeiten durchgeführt:

  • Demontage des alten Kanalschalldämpfers
  • Auskleiden des Rauchzugkanals mit schalldämmenden Materialien

Kennfeld Saugzuggebläse


Umbau von 4 Radialventilatoren in einer Lösemittelrückgewinnungsanlage


Aufgabenstellung: Erhöhung der Fördermenge lösemittelhaltiger Abluft

Maßnahmen: Einbau neuer Laufräder stärkerer Wälzlager und stärkerer Kupplung, Änderung des Motorpodestes, Aufbau stärkerer Motoren (Kundenbeistellung), Leistungsmessung

Vorher
alter Radialventilator

Nachher
neuer Radialventilator

Beschreibung: Vor Ort wurden die Lagerböcke zur Aufnahme der größeren Motoren vorbereitet.
Anschließend wurden nacheinander bei jedem Ventilator die Laufräder, Kupplungen und Lager getauscht, sowie die größeren Motoren aufgebaut. Wichtig war hierbei, dass die nicht im Umbau befindlichen Ventilatoren den Betrieb aufrecht erhalten konnten. Der Kunde musste keine Stillstandzeit hinnehmen.
Nach dem Umbau wurde zusammen mit dem Kunden die Inbetriebnahme vorgenommen und durch eine Messung des Volumenstroms, der Drücke und der Drehzahl die neuen Betriebsdaten bestätigt.


Umluft-Lackieranlage


Aufgabenstellung
: Erhöhung der Umluftmenge einer Lackieranlage bei gleichzeitiger Leistungsoptimierung

Maßnahmen: Demontage der beiden alten Radialventilatoren , Montage eines neuen Radialventilators, Austausch des Frequenzumrichters

Der neue Umluftventilator wird montiert

Beschreibung:

  • Aufnahme der aktuellen Leistungsdaten durch Messung VDI 2044
  • Projektierung eines Ventilators für 25% mehr Volumendurchsatz
  • Demontage der beiden alten Ventilatoren und Einbau des neuen Ventilators samt Übergangsstücken innerhalb von 12 Stunden
  • Inbetriebnahme und Parametrierung des Frequenzumrichters
  • mechanischer Probelauf
  • Leistungsmessung der neuen Anlage

Volumen vorher: 74.000m³/h
Leistung vorher: ca. 115kW

Volumen neu: 96.000m³/h
Leistung neu: ca. 136kW

Basierend auf dem altem Anlagenkonzept würde die rechnerische Leistung der beiden Ventilatoren bei Förderung von 96.000m³/h einen Leistungsbedarf von ca. 251kW ergeben.
Derzeit beträgt die im Betrieb eingesparte Energie 40kW/h .


 
Wenn Sie diese Seite über einen externen Link aufgerufen haben:
Hier finden Sie unsere Startseite